Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Dietersburg  |  E-Mail: poststelle@dietersburg.de  |  Online: http://www.dietersburg.de

Für den Spielplatz packen alle mit an

Einsegnung des Spielplatzes Nöham Süd im November 2015
Bei der Einsegnung des Spielplatzes Nöham Süd mit Bürgermeister Stefan Hanner und Pfarrer Konrad Kuhn

Die Gemeinde Dietersburg hat am Samstag ihren neuen Kinderspielplatz im Ortsteil Nöham eingeweiht. Viele freiwillige Arbeitsstunden haben die zahlreichen Helfer geleistet, um den Spielplatz zu errichten.

 

„Schon die Entstehung des Spielplatzes war etwas Besonderes.“, so Bürgermeister Stefan Hanner in seinem Grußwort. „Der Bebauungsplan für das Gebiet Nöham Süd besteht ja schon seit dem Jahr 2000. Mit der Erschließung neuer Parzellen und dem Zuzug weiterer Familien mit Kindern wurde es allerhöchste Zeit für einen schönen Spielplatz.“ Das sahen auch die Eltern so und haben einen offiziellen Antrag bei der Gemeinde gestellt.

 

In zwei Arbeitstreffen haben sich zahlreiche Familien eingebracht und in konstruktiver Atmosphäre gemeinsam Ideen gesammelt und geplant. Fachmännische Unterstützung kam von den beteiligten Fachfirmen. Für die Gemeinde war ein wichtiger Schritt der Grunderwerb, durch den die notwendige Fläche von rund 500qm zur Verfügung gestellt werden konnte.

 

Bei der Umsetzung, dem Aufbau des Spielplatzes, waren zahlreiche freiwillige Helfer im Einsatz und haben geschleppt, geschraubt, gezimmert, gegraben und gewerkelt. „Diesem Einsatz gilt mein ganzer Dank!“, so Stefan Hanner. „Ich freue mich, wenn sich Bürger beteiligen, um zur Gestaltung ihres Umfelds beizutragen.“ Er überreichte an den Helferkreis eine Dankurkunde, die dieses Engagement würdigt und die ihren Platz am Spielplatz erhält, um auch der Nachwelt davon zu erzählen.

 

Dass die Kinder zukünftig bei Spiel und Spaß unter dem Schutz Gottes stehen, der sie vor Unfällen aller Art bewahren solle, dafür segnete Pfarrer Konrad Kuhn den Spielplatz mit allen seinen Geräten.

 

Als Elternsprecherin bedankte sich Julia Zink bei der Gemeinde, vertreten durch Bürgermeister Stefan Hanner, für die Unterstützung mit einem kleinen Präsent. Besonders gefreut habe die Eltern, dass sie ihre Wünsche und Gestaltungsvorschläge einbringen durften und so einen Wohlfühlort für Klein und Groß schaffen konnten. Ein kleiner Chor rund um Barbara Reislhuber sorgte für den musikalischen Dank.

 

Bei der anschließenden Feier konnten die Kinder die Spielgeräte gleich einmal einem gründlichen Test unterziehen.

drucken nach oben